Dark Lolita

Dark Lolita

Eine Frau. Eine Erinnerung. Ein Zimmer. Eine Rekonstruktion. Eine Fallgeschichte. Der Blick geht zurück auf einen im Dunklen liegenden Raum, auf ein Mädchen, auf eine junge Frau, auf ein Vexierbild der Suche nach sich selbst. Das Projekt Dark Lolita untersucht…

Transit

Transit

TRANSIT eine theatrale Erkundung von Katja Langenbach nach dem Roman von Anna SeghersWarum flüchten die Menschen eigentlich?Vor dem Tod? Der wird sie auch unterwegs einholen. TRANSIT von Anna Seghers ist eine von vielen vergleichbaren Geschichten, die von den Medien täglich…

Die Antigone des Sophokles

Die Antigone des Sophokles

In der Bearbeitung Bertolt Brechts nach der Übersetzung von Friedrich Hölderlin Eine Koproduktion des Deutschen Staatstheaters Temeswar, des Theater Heidelberg, des Théâtre National du Luxembourg, der Ruhrfestspiele Recklinghausen und TARTproduktion Stuttgart Premiere Deutsches Staatstheater Temeswar am 27.04.2017Premiere Ruhrfestspiele Recklinghausen am…

My Generation II - Das Kind

My Generation II – Das Kind

Ein experimentelles Musik/Theater/Performance/Labor Premiere: Künstlerhaus Stuttgart | Dezember 2016Gefördert vom LaFT BW e.V. aus Mitteln des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Warum darf ich nicht mit den anderen Kindern auf der Strasse spielen?Man würde dich stehlen, mein Schatz, sagte…

Andorra

Andorra

ANDORRA Stück in zwölf Bildern von Max Frisch Freitag, 18. September 2015 19.30 Uhr, Grosses Haus, Konzert und Theater St Gallen Mit Andorra in der Regie von Katja Langenbach eröffnet das Theater St.Gallen die Schauspielsaison im Grossen Haus. In Andorra…

How did I learn to love her

How did I learn to love her

HOW DID I LEARN TO LOVE HER Premiere 15 Juni 2015 Grabenhalle, St Gallen As SBH corporation present us, with the help of its collaborator/application on stage, we encounter a number of options. We will design TOGETHER with the public,…

Ödipus Stadt

Ödipus Stadt

ÖDIPUS STADT Schauspiel von John von Düffel nach Sophokles, Euripides und Aischylos Theater St Gallen, Premiere 28. Mai 2014 Unwissentlich erschlägt Ödipus den eigenen Vater und zeugt mit seiner Mutter vier Kinder. Seine rivalisierenden Söhne Eteokles und Polyneikes töten sich…

Die kahle Sängerin

Die kahle Sängerin

DIE KAHLE SÄNGERINZeche I. Bochum, Premiere 11. April 2014Folkwang Universität der KünsteSchauspiel und Physical Theatre Roderik Vanderstraeten hat mit Folkwang-Schauspielstudenten schon eine Kafka-Essenz in eine überzeugendes Stück Tanztheater verpackt. Es herrschte also kein Zweifel, dass sein Plan, Eugène Ionescos „Die…

Frida Kahlo

Frida Kahlo

FRIDA KAHLO Theater St. Gallen, Premiere 22 Februar 2014 Frida Kahlo (1907-1954) war eine Künstlerin voller Sinnlichkeit und Humor, trotzte ihrem Schicksal und nahm sich vom Leben, was sie wollte – oder noch konnte. – Ein Tanz über Schicksal, Liebe,…

Fragebogen I-XI

Fragebogen I-XI

Fragebogen I-XI Premiere 01.11.2013 Lokremise, Theater St GallenEin Max Frisch-Projekt Wissen Sie, was Sie brauchen? Haben Sie Humor, wenn Sie alleine sind? Überzeugt Sie Ihre Selbstkritik? Max Frisch war stets ein Fragender. In elf Bögen hat er seine Reflexionen zusammengefasst:…

Jamais Vu

Jamais Vu

JAMAIS VUZeche I. Bochum, Premiere 21. Juni 2013 Folkwang Universität der Künste Schauspiel und Physical Theatre „Ich bin James Bond. Ich habe meinen Goldfisch getötet.Ich laufe über Scherben. Ich muss immer lachen.Mein Höschen rutscht.Lila licht, blaues Licht, gelbes Licht.Die Menschen…

Glaube Liebe Hoffnung

Glaube Liebe Hoffnung

GLAUBE LIEBE HOFFNUNG von Ödön von Horváth Premiere Samstag, 01.06.2013 19:30 Uhr, Staatstheater Nürnberg, Schauspielhaus Eröffnungspremiere der 31. Bayerischen Theatertage Unter Mitarbeit von Lukas Kristl Ein kleiner Totentanz in fünf Bildern Es geht sehr schnell. Elisabeth bietet ihre zukünftige Leiche…

Die Stunde da wir nichts voneinander wussten

Die Stunde da wir nichts voneinander wussten

DIE STUNDE DA WIR NICHTS VONEINANDER WUSSTEN Theater St. Gallen, Premiere 16 März 2013 Peter Handke ist einer der ganz großen deutschsprachigen Sprachkünstler. Sein Schauspiel „Die Stunde da wir nichts voneinander wussten“, 1992 am Burgtheater Wien in der Regie von…

Alice im Iconland

Alice im Iconland

ALICE IM ICONLAND Theaterhaus Stuttgart, Premiere 26.02.2013 Tanztheater für Kinder ab 10 Jahren „GIB MIR EINEN NAMEN, GIB MIR EIN GESICHT, GIB MIR EIN BILD VON MIR UND HALT MICH FEST. BEVOR ICH MICH VERWANDLE, STECK MICH IN EINEN RAHMEN […] (Roland Schimmelpfennig)…

Michael Kohlhaas

Michael Kohlhaas

MICHAEL KOHLHAAS Theater St. Gallen, Premiere 19. April 2012 «Das Rechtgefühl aber machte ihn zum Räuber und Mörder.» Der Pferdehändler aus Kohlhaasenbrück gilt als prinzipientreuer, ehrbarer Geschäftsmann und liebender Familienvater. Aber eines Tages bricht seine geordnete Welt in sich zusammen,…

Fremd

Fremd

FREMDZeche I Bochum, Premiere 23 März 2012 Folkwang Universität der KünsteSchauspiel und Physical Theatre „Kafkas Literatur umkreist immer das Gefühl des Fremdseins in der Welt. Seine Protagonisten werden aus unbegreiflichen Gründen verhaftet, verwandeln sich in Käfer, steigen auf der Leiter…

Codex

Codex

CODEX Tanztheater St Gallen, Premiere 19. Februar 2012 Die Choreografie von Codex basiert auf Prinzipien der Numerologie und der Fibonacci-Folge, womit eine unendliche Folge von Zahlen gemeint ist, bei der sich die jeweils folgende Zahl durch Addition der beiden vorherigen…

Golem

Golem

GOLEM Schauspielhaus Bochum, Premiere 8. April 2011 Golem (hebr. גולם golem) ist das hebräische Wort für „Ungeformtes“, aber auch für „Embryo“ (s. Psalm 139, 16). Im modernen Iwrit bedeutet das Wort golem „dumm“ oder „hilflos“. Die rabbinische Tradition bezeichnet alles…

Nora oder ein Puppenheim

Nora oder ein Puppenheim

NORA ODER EIN PUPPENHEIM Maxim Gorki Theater Berlin, Premiere 16. Januar 2011 Übersetzung und Bearbeitung von Gottfried Greiffenhagen und Daniel Karasek Fassung des MGT Berlin Mit „Nora“ beleuchtet Ibsen die komplexe Beziehungsstruktur von Ehe und Familie. Er untersucht die fragilen…

N(E)W(T)LY

N(E)W(T)LY

N(E)W(T)LYSchauspielhaus Bochum, Premiere 27. Mai 2010 Im Spannungsfeld von Fantasiewelt und körperlichen Begegnungen entstehen Kontraste. Auf der Suche nach menschlicher Nähe begegnet man der eigenen Sexualität und nimmt Bewegungen von Menschen auf, die nebeneinander stehen. Was sagen sie sich? Wo…

Pasolini

Pasolini

PASOLINI Theater St. Gallen, Premiere 23. Februar 2010 „Mit der Uraufführung eines eigenen Tanzstücks hat Marco Santi, der neue Chef der Tanzkompanie am Theater St. Gallen, seinen „Einstand“ nun auch auf der großen Bühne gegeben, nachdem er zuvor bereits zwei…

Peter Pan

Peter Pan

PETER PAN Theater Lübeck, Premiere am 13.11.2009 Deutsch von Erich Kästner  „Das fröhliche Spiel im Großen Haus begeisterte bei der Premiere, bis zu den Rängen hinauf herrschte rege Anteilnahme. Spannung und Vergnügen wechseln sich ab, wenn die Kinder der Familie…

Tropfen

Tropfen

TROPFENSchauspielhaus Bochum, Premiere 25. Juni 2009 „Nachrichten, Bilder, Infos. Die Medienwelt prasselt täglich auf uns ein wie ein Regenschauer. Die Tanztheater Company des Jungen Schauspielhauses zeigte in ihrem knackig-abwechslungsreichen Stück „Tropfen“ die Herausforderung einer immer komplexer werdenden Medienwelt. In knallgelben…

Carla Bruni - Glamour und Politik

Carla Bruni – Glamour und Politik

Sie stolzierte über die Laufstege dieser Welt, zeigte sich nackt in Männermagazinen, las Dostojewski. Sie war die neue Hoffnung des Nouvelle Chansons und verdrehte Stars wie Mick Jagger und Eric Clapton den Kopf – jetzt ist sie die neue First…

Oedipus

Oedipus

OEDIPUS Theater Osnabrück, Premiere 14. Februar 2009 Er ist ein genetischer und moralischer Grenzgänger. Oedipus will einen grauenerregenden Orakelspruch ungeschehen machen: Seinen Vater werde er töten und seine Mutter heiraten. Oedipus verlässt Korinth, um seine vermeintlichen Eltern Polybos und Merope zu…

Bodysound

Bodysound

BODYSOUND Kunsthalle Dominikanerkirche Osnabrück, Premiere 25. Oktober 2008 Im Rahmen der Ausstellung „KunstKörperlich-KörperKünstlich – Part 2. Menschenbilder zwischen Fremd- und Selbstbestimmung“ BODY SOUND-KÖRPERKLÄNGE ist ein wesentlicher Beitrag des Tanztheaters Osnabrück zur Ausstellung „KunstKörperlich-KörperKünstlich – Part 2. Menschenbilder zwischen Fremd- und…

Mise en Abyme

Mise en Abyme

MISE EN ABYME Schauspielhaus Bochum, Premiere 25. Juni 2008 „Grobe Pixel fliegen über die Leinwände im Melanchtonsaal, von filigranem Tanz und treibender elektronischer Musik begleitet. „Mise en Abyme“ des Jungen Schauspielhauses ist modernes Tanztheater, das seine Botschaft erst nach und…

I Hired A Contract Killer

I Hired A Contract Killer

Schauspielhaus Bochum, Premiere 24. Mai 2008 „Man möchte mindestens die ersten zehn Minuten von Aki Kaurismäkis „I Hired a Contract Killer“ auf der Bühne der Bochumer Kammerspiele wieder und wieder sehen. Sie gehören Hartmann allein, fast allein. Er zeichnet sich,…

Schule der Gottlosigkeit

Schule der Gottlosigkeit

KATASTROPHE UND SCHULE DER GOTTLOSIGKEIT Theaterhaus Stuttgart, Premiere 21. Februar 2008 Becketts Kurzdrama „Katastrophe“ wie auch Aleksandar Tismas Erzählung „Die Schule der Gottlosigkeit“ beschäftigen sich mit dem Thema Folter jenseits des Dokumentarischen. Wo fängt Folter an und welche Mechanismen werden…

Bernarda Alba Haus

Bernarda Alba Haus

BERNARDA ALBA HAUS Theater Osnabrück, Premiere 17. Februar 2008 Bernarda Alba verordnet ihren fünf Töchtern nach dem Tod ihres Gatten acht lange Jahre Trauerzeit: „Solange kommt nicht einmal der Wind von der Straße ins Haus. Wie hinter vermauerten Fenstern und Türen…

Les Chambres

Les Chambres

LES CHAMBRES Emma Theater Osnabrück, Premiere 10. November 2007 Sekundeneindrücke im städtischen Raum. Der flanierende oder hastende Passant lässt – manchmal neugierig, manchmal unfreiwillig – seinen Blick durch Fenster und Tore schweifen. Durch die Unvollständigkeit dieser sinnlichen Wahrnehmungen wirken manche…

Troi

Troi

Theaterwerkstatt Hannover, Premiere 14. Oktober 2007 Schauspielhaus Bochum, Premiere 11. November 2007 Es war einmal ein alter, einsamer Maler, der sich nach einem Kind sehnte. Und so begann er, sich in den schönsten Farben, die es gibt auf der Welt,…

Verkörperter Spiegel

Verkörperter Spiegel

VERKÖRPERTER SPIEGEL Kunsthalle Dominikanerkirche Osnabrück, UA 14. September 2007 Theater St. Gallen, Premiere 4. Oktober 2009 Ein Bodenspiegel durchbricht den Tanz- und Zuschauerraum. Die Zuschauer befinden sich mitten im tänzerischen Aktionszentrum. Die Bewegungen aller Anwesenden und ihre Reflexe im Spiegel,…

Silber

Silber

SILBER Theater Osnabrück, UA 14. April 2007 Theater St. Gallen, Premiere 23. Oktober 2009 Nach Meinung Andy Warhols sollte jeder Mensch für mindestens eine Viertelstunde seines Lebens ein Star sein. In Warhols New Yorker «Factory» verkehrten die Idole der USA…

Penelope

Penelope

PENELOPE Theater Osnabrück, 29. April Premiere 2006 „Blau wie das Meer, seine ewige Bewegtheit und hell leuchtend wie der Marmor, das Prinzip des Verharrens: Uralt sind die zwei Grundfarben in Marco Santis neuem Tanzstück – und haben doch ihren mediterranen…

Das Kalte Herz

Das Kalte Herz

DAS KALTE HERZSchauspielhaus Bochum, Premiere 18. November 2005 Kerstin Specht nach Wilhelm Hauff Peter Munk (erblickt aus riesiger Fruchtblase das erste Licht der Welt: Christian Stadlhofer) ist ein Sonntagskind. Aber sein Vater, ein arbeitsamer und rechtschaffener Köhler, hat es nicht…

Spielregeln

Spielregeln

SPIELREGELN Emma Theater Osnabrück, Premiere 15. Oktober 2005 Knapper bemessen hätte die Zeit kaum sein können, in der Marco Santi im Sommer überraschend das Osnabrücker Tanztheater übernehmen, ein neues Ensemble finden und eine erste Produktion auf die Beine stellen musste. Umso…

Dilemma

Dilemma

DILEMMA Rampe Stuttgart, Premiere 26. Mai 2005 „Der einstündige Abend bringt deutlich mehr Installation als Tanz. Als erste der drei Stationen betritt man ein langes, helles Zelt, das allein von strömender Luft aufrecht erhalten wird. Auf seine zart wogenden Wände…

No Place Construction

No Place Construction

NO PLACE CONSTRUCTION Theaterhaus Stuttgart, Premiere 29. Januar 2005 „No-Place-Construction“ entstand als Auftragsarbeit für ECLAT – Festival Neue Musik Stuttgart – als erster Teil des Musiktheaterprojektes „Großstadt nachts“. In „No-Place-Construction“ treffen vier Welten aufeinander, zwei real getanzte mit zwei filmischen….

One Week Only - Emotions in a Box

One Week Only – Emotions in a Box

One Week Only – Emotions in a Box Live Concert 27 May 2004 – Theater-Kiste Schauspiel Stuttgart Songs by Eric Gauthier Eric Gauthier (Vocals, Ac Guitar) Roderik Vanderstraeten (Keyboards, Percussion, Backing Vocals) Jens-Peter Abele (E Guitar, Bass, Backing Vocals) Recording…

Dolomytica

Dolomytica

DOLOMYTICA Internationales Jahr der Berge Eine Co-Produktion der Stiftung Neues Stadttheater und Landesauditorium Bozen und Tanzsommer Innsbruck. Premiere 13. Juli 2002, Bozen Diese multimediale Tanzaufführung von Jean Christophe Blavier und Chiara Tanesini ist anlässlich des internationalen Jahres des Berges 2002 entstanden. Die…

Das Mysterium der Zahlen

Das Mysterium der Zahlen

DAS MYSTERIUM DER ZAHLEN Theaterhaus Stuttgart, Premiere 09. Januar 2002 Ein Tanztheaterabend des Marco Santi Danse Ensemble auf den Spuren der Zablensymbolik Allmählich beginnt sich die Existenz des vor zwei Jahren unter starken Geburtswehen installierten Stuttgarter Produktionszentrums Tanz und Performance…

Elle e(s)t Moi

Elle e(s)t Moi

ELLE E(S)T MOI Stuttgarter Ballet, Premiere 23. September 1999 Felix, ein junger Mann, ist einsam und isoliert. Er will nicht in die Zukunft schauen, nicht arbeiten, nicht mit anderen Menschen leben. Er will überhaupt nicht leben, sieht weder das Licht der…

Ein Sommernachtstraum

Ein Sommernachtstraum

Ein Sommernachtstraum Uraufführung: 21. Juni 1998 beim Stuttgarter Ballet im Kleinen Haus des Staatstheaters Stuttgart Inszenierung/Choreographie/Video: Jean Christophe Blavier Musik: Roderik Vanderstraeten Kompositionen und Gesang von Andreas Scholl Bühnenbild: Michael Zimmermann Kostüme: Randi Bubat Choreographie-Assistenz: Thierry Michel, Chiara Tanesini Dramaturgie-Assistenz:…

Out of Silence

Out of Silence

OUT OF SILENCE – THE PROMISE LAND Schlosstheater Ludwigsburg, Premiere 7. Juni 1998 Choreographie: Jean Christophe Blavier Sounddesign & Komposition: Roderik Vanderstraeten & Giora Feidman Bühne: Michael Zimmermann Kostüme: Chiara Tanesini Mit: Macia Haydée, Giora Feidmann und José Luis Sultan…