Othello

OTHELLO
Schauspiel von William Shakespeare

Stadttheater Gießen, Premiere 01. September 2012

 

Othello, geachteter General der venezianischen Armee, heiratet heimlich und gegen den Willen ihres Vaters die schöne Desdemona. Jago, Othellos Fähnrich und Freund, verrät dies nicht nur ihrem Vater, sondern spinnt aus Rache eine weitere Intrige. Enttäuscht darüber, dass nicht er sondern Cassio von Othello zum Leutnant befördert worden ist, macht er Othello glauben, dass Desdemona ihn mit Cassio betrügt. Ein hinterhältiger Plan, der Othello zum Mörder werden lässt und letztlich auch ihn selbst das Leben kostet. Die Identität Othellos – er ist ein Schwarzer in Venedig – überschattet die Momente von Liebe, Loyalität und Verrat: Vorurteile wiegen mehr als Heldentaten. Shakespeares bekannte Tragödie wurde 1604 in London uraufgeführt und hat sich seitdem seine besondere Brisanz bewahrt.

Inszenierung: Karoline Behrens
Bühne: Lukas Noll
Kostüme: Anne Buffetrille
Musik: Roderik Vanderstraeten
Dramaturgie: Matthias Schubert

Othello, ein schwarzer General: Roman Kurtz
Brabantio, venezianischer Senator, Vater Desdemonas: Harald Pfeiffer
Cassio, ein rechtschaffener Leutnant Othellos: Pascal Thomas
Jago, Othellos Fähnrich, ein Schurke: Vincenz Türpe
Roderigo, ein genasführter Edelmann: Lukas Goldbach
Die Herzogin von Venedig: Petra Soltau
Desdemona, Othellos Frau: Anne-Elise Minetti
Emilia, Jagos Frau: Mirjam Sommer
Bianca, eine Kurtisane: Ana Kerezovic

Fotos: Rolf K. Wegst

othe4057

othe4105

othe4950

othe7032